Module

Hier bieten wir umfangreiche Info`s rund um

das Thema Module

Module sind Teile einer mobilen Anlage mit einheitlichen genormten Übergängen. Eine Modulanlage besteht somit aus mehreren einzelnen Anlagenteilen / Modulen die am Ausstellungsort montiert / zusammengefügt werden. Die Module werden in der Regel in den Abmessungen

1,25 m Länge x 0,50 m Breite erstellt.

Bedingt durch das gewünschte Thema des Modules oder bedingt durch die gewünschte Landschaft kann es natürlich zu Variationen der Abmessungen kommen,

z.B. 7,6 m Länge x 0,6 m Breite ( z.B. Bahnhofsmodul, 7 Segmente). Solch ein Modul kann verständlicherweise nicht mehr aus einem Stück sondern somit aus mehreren Segmenten bestehen. Im Unterschied zu Modulen brauchen die Segmente keine genormten Übergänge aufweisen und können, je nach Anforderung individuell erstellt werden. Im Endeffekt geben die Transport- und Lagermöglichkeiten der Module und / oder Segmente dessen Grösse vor. Sehr sinnvoll ist es deshalb mehrere Module / Segmente gleicher Grösse zu erstellen, mit geeigneten Mitteln können die Module / Segmente sehr platz- und zeitsparend gelagert oder transportiert werden.

Bedingt durch die geringe Grösse der Module können diese seperat, d.h. einzeln gefertigt werden. Die Module müssen somit nicht unbedingt in den Vereinsräumen gebaut werden, jeder kann ganz nach zur Verfügung stehender Zeit, Lust und Laune im "eigenem Kämmerchen werkeln".

 

Abb.: Eines unserer Module
Abb.: Eines unserer Module
Abb.: Ein Modul
Abb.: Ein Modul
Abb.: Modul / Segment
Abb.: Modul / Segment

Weiterhin ergibt sich der Vorteil, dass durch die kleine,
begrenzte Fläche eines Modules der Bau rasch voran geht. Gegenüber einer grossen stationären Anlage "tischlert" man nicht jahrelang am Unterbau und legt Monate nur Kabel. Innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes kann man bei einem Modul den Fortschritt erkennen und zu den angenehmeren Arbeiten der Landschaftsgestaltung kommen.

Nächste Ausstellung

Railhobby Bremen

 

24.11 und 25.11.2018